Deutsch-norwegische Politische Beziehungen

Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier (l), SPD, und der Aussenminister von Norwegen Borge Brende (r) geben eine Pressekonferenz in Oslo, 04.09.2016.

Politische Gespräche

Ein Zeichen für die engen deutsch-norwegischen Beziehungen sind die vielen gegenseitigen Besuche. Im Herbst besuchten Außenminister Steinmeier und Verteidigungsministerin von der Leyen Oslo.

dpa

Die bilateralen Beziehungen

Das deutsch-norwegische Verhältnis ist sehr eng und freundschaftlich. Basierend auf deinem breiten Konsensus zu internationalen Fragen äußert es sich im gemeinsamen Vorgehen, z.B. in der Sicherheits- und Energiepolitik.

Der französische Staatspräsident Charles de Gaulle (l) während seines Besuchs in Bonn im Mai 1962 mit Bundeskanzler Konrad Adenauer. Ein halbes Jahr später haben de Gaulle und Adenauer in Paris den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag unterzeichnet.

Deutsch-französisches

Mit einer Webseite, die in Zusammenarbeit mit der französischen Botschaft in Oslo erarbeitet ist, möchten wir Einblicke in die  deutsch-französische Zusammenarbeit vermitteln - auf Deutsch, Norwegisch und Französisch:

Deutsch-norwegische Politische Beziehungen

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD, r) begrüßte am 28.10.2014 im Auswärtigen Amt in Berlin Børge Brende, den Außenminister von Norwegen, zur Konferenz zur syrischen Flüchtlingslage.